Archiv der Kategorie: Politik

Beiträge zu aktuellen politischen Themen

Ich war ein Nachkriegskind – Mein Antikriegstagebuch

Ich bin ein Nachkriegskind. Trümmer waren in meiner Kindheit Alltag. Wie sie entstanden waren, wusste ich nur vom Höre-Sagen. Der Krieg lag 7 Jahre zurück, als ich anfing in den Trümmern zu spielen, Kachelstücke zu sammeln und Kuckucksnelkensträuße zu pflücken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Wozu Kriege gut sind – mein Antikriegstagebuch

Die Ideologie der Stärkeren hat im Nachkriegsdeutschland zumindest lange nicht der offenen Kriegsideologie bedurft, um ihre wirtschaftliche Vormachtstellung in der Welt zu sichern. Da gab es andere Wege. Und solange der kalte Krieg dauerte, lebten wir in dem Bewusstsein einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Antiatombemühung des Herrn Obama – mein Antikriegstagebuch

.Obama versprach als Präsidentschaftskandidat, den Krieg im Iran zu beenden und nach seiner Wahl- vermutlich in glorreicher Übereinstimmung mit der herrschenden und beherrschenden Rüstungsindustrie – dafür Ersatz in Afghanistan zu schaffen: eine Verstärkung der Truppen und der der Waffenarsenale. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Afghanistan -raus oder endlich richtig rein? – mein Antikriegstagebuch

  Heute spricht eine Zeitung von dem wachsenden Mangel an Konsens in der Bevölkerung bezüglich der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des Einsatzes deutscher Soldaten in A.  Schön wärs, denke ich. Oder stimmt das wirklich? Und warum passiert dann nichts? Warum sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Wir brauchen wieder Helden – mein Antikriegstagebuch

Herr von Zieten, zum Teil   Auf der Demonstration bleiben wir auf dem Zietenplatz stehen. Das Denkmal für diesen „Volkshelden“ wurde 2003 errichtet, vom Lions Club gesponsert und gestaltet nun die Stadtlandschaft Berlins. Da wird ein Platz neu gestaltet und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Ostermärsche 2010 – mein Antikriegstagebuch

Vor ein paar Tagen wieder Ostermarsch.     Es waren nur die alten Gesichter da, wenige Junge, viele aus meiner Generation. Und dabei wie immer viele Ausgestoßene, viele Aussteiger, viele radikale Heißsporne, viele eingebunkerte Altkommunisten. Sie sind die Getreuen im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

wir sollen uns dran gewöhnen -mein Antikriegstagebuch

Es ist nicht zu fassen: Ich habe heute früh in den Nachrichten einmal ausgezählt, in wie vielen der Nachrichten Militär, Krieg, Soldaten, Waffen eine Rolle spielten: Es waren 50%! Wir sollen uns an die Allgegenwart dieses Themas, an seine Alltäglichkeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Schlafstörungen – mein Antikriegstagebuch

Ich kann nicht mehr ruhig schlafen.   Mitunter frage ich mich, ob ich vielleicht Flöhe husten höre. Es kann doch gar nicht sein, das solche Ungeheuerlichkeiten die Menschen kalt lassen. Aber es ist so. Selbst mit meinen Freunden  und meinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

mein Antikriegstagebuch – mir platzt der Kragen

 geplatzter Kragen und die gelbe Schleife Heute ist bei mir irgendein Fass übergelaufen: im Radio interviewt ein Journalist eine Frau, die mit frisch fröhlicher Stimme von ihrer tollen Idee berichtet: Sie hat die gelbe Schleife als Patent angemeldet, als Symbol … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | 1 Kommentar

stell dir vor, es gäbe Krieg, und keiner ginge hin…

Heute muss man träumen: ‚Stell dir vor, es gibt eine Demo gegen den Afghanistankrieg und alle kommen….‘ 3 Tausend sollen es gestern in Berlin gewesen sein. Auf dem August Bebel Platz wäre Platz für die 10fache Menge Menschen gewesen…. da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Soziale Arbeit, Turbokapitalismus | Hinterlasse einen Kommentar