Archiv der Kategorie: Politik

Beiträge zu aktuellen politischen Themen

Gedanken zur anti-rechten Bewegung „unteilbar“

27.10.18 Die starke bürgerliche und linksorientierte Bewegung gegen Rechts (z.B. „unteilbar“), die parallel zur Erstarkung rechter Positionen aufgekommen ist, wird in der Diskussion um die Flüchtlings- und Migranten-Frage von den Herrschenden instrumentalisiert, um von der eigenen fatalen Flüchtlings- und Migrations-Politik  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Schöne neue Welt, Turbokapitalismus | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Das Land der Menschenrechte und Menschenwürde?

     aus: Eulenspiegel Ein Freund von mir sprach in seinem Uni-Seminar das Thema Menschenwürde an. Da waren die Studierenden sofort dabei: „China“, sagten sie und „die Türkei“,  und sie nannten so allerhand andere Länder, in denen unser Deutschland unterwegs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alter & Leben, Soziale Arbeit, Turbokapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

meine Fragen an unsere PolitikerInnen

Es fallen mir so viele  Fragen ein, zu denen ich Antworten und Stellungnahmen von unseren Politikern haben möchte. Das würde ich fragen: Thema Bundeswehr und Militarisierung Was halten Sie von folgenden Aussagen und Fakten? Die Bundeswehr führt eigene Kindergärten oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Turbokapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Soziale Arbeit und Sozialstaat

Widersprüchliche Antwort auf die Soziale Frage Soziale Arbeit ist immer eine gesellschaftliche Antwort auf die „Soziale Frage“, in ihren Anfängen in der Zeit der Industrialisierung bis heute. Soziale Arbeit ist s keine revolutionäre Antwort auf diese Frage. Soziale Arbeit ist  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Soziale Arbeit, Turbokapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

An die, die weiterleben

Gedanken von 20o3 – die heute noch immer zutreffen) I Ja, sicher, uns geht es gut. Sogar unsere Armen sind meistens satt. Die auf der anderen Seite stehen, sehen uns mit Neid und Hass. Man sagt euch, ihr müsst verteidigen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung & Kunst, Politik, Turbokapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schwerter zu Pflugscharen? – mein Antikriegstagebuch

Panzer zu Hüpfburgen!!! Als die Opposition in der DDR mit dem Slogan „Schwerter zu Pflugscharen“ die westlichen Pazifisten und dazu vor allem auch alle Antikommunisten und DDR-Feinde begeisterte, hatte schon damals keiner vor, in Westdeutschland die Produktion und den Verkauf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | 1 Kommentar

unser robustes Mandat – mein Antikriegstagebuch

Als unser Von und Zu jüngst das Wort „Krieg“ für salonfähig erklärte – zumindest im umgangssprachlichen Sinn (!) – hoffte mancher, dass nun eine Diskussion losbrechen würde darüber, dass das bestehende Mandat einen Kriegseinsatz nicht abdeckt. Aber wir haben es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

schon die alten Römer sprachen von „befrieden“ – mein Antikriegstagebuch

Demonstration für den Frieden in Afghanistan Man sollte nicht sagen, dass das Erlernen der Lateinischen Sprache sinnlos sei. Mir ist jedenfalls beim Lernen der Vokabeln vor einigen Jaharzehnten eine Kronleuchter aufgegangen – über ide alten Römer und ihre Weltherrschaft und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gelesen, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Pazifismus reaktionär? – mein Antikriegstagebuch

Das gestrige „Ossifizierungsthema“  hat noch etwas Unglaubliches für mich zu Tage gebracht: Der Historiker Wolffsohn, der diesen Begriff in die Welt gesetzt hat,  bezeichnet es als ein gesellschaftliches Problem und als eine „reaktionäre Entwicklung“, dass es im Westen bei den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Ossifizierung? – mein Antikriegstagebuch

Wenn man eine Ablehnung für eine Arbeitsstelle erhält, die nachweislich darauf zurück zuführen ist, dass mann aus dem Osten Deutschlands kommt, kann man sich nicht dagegen wehren. Ossi zu sein ist kein ethnisches Merkmal. So.So. Heute hören wir von einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar