Mein Comic zum Thema Kriegsende 45

Wie aus dem Unteroffizier Günter Lenz wieder ein Mensch wurde

Diesen Comic habe ich zur Erinnerung an meinen Vater gestaltet, der 1945 in den letzten Tagen vor dem Waffenstillstand von der Front in Tschechien geflohen ist, weil er sonst am darauffolgenden Tag mit Halbwüchsigen, kriegsgeilen Hitlerjungen an die Frontlinie gemusst hätte. Das wäre ein sicheres Todeskommando geworden, denn die versprengte Stellung der Wehrmacht war schwach und ausgelaugt, und die Rote Armee stand schon 30 Kilometer weiter in Stellung.
Außerdem wartete meine Mutter auf ihn. Sie war schwanger und hoffte, dass ihr Mann zur Geburt zurücksein würde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Mein Comic zum Thema Kriegsende 45

  1. Der Zweite Weltkrieg – erzahlt von Kindern fur Kinder. Die Serie sollte zusammen mit Erwachsenen angeschaut werden. Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefugt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.