Inventur abgeschlossen – was bleibt unterm Strich?

kreuzung-kl.jpg

der gepflasterte und der getretene Weg

Vor einem Jahr habe ich dieses Blog begonnen. Meine Vorstellung war, das Blog dazu zu nutzen, sozusagen vor den Augen der Welt, Bilanz zuziehen, was mein Leben betrifft. Inventur hatte ich angekündigt und alle eingeladen, in mein Glashaus zu kommen und dabei zu sein.

Vielleicht macht man so etwas eigentlich hinter verschlossenen Türen und teilt das Ergebnis im besten Fall den Freunden und dem Lebenspartner mit. Aber ich habe dennoch das Bedürfnis meine Erkenntnisse über mich und die Welt ins Netz zu stellen. Vielleicht knüpft jemand daran an? Vielleicht interessiert es andere, die sich mit ähnlichen Problemen herumgeschlagen haben oder noch herumschlagen? Vielleicht finden andere Menschen es spannend, zu welchen Ergebnissen ich gekommen bin?

Dies ist keine abschließende Inventur. Die Welt geht weiter, auch mein Leben geht weiter, eine Weile zumindest noch. Vielleicht werde ich das eine oder andere in ein paar Jahren anders einschätzen und anders sehen.
Jetzt bin ich an einem Punkt, wo vor mir der Ruhestand liegt. In wenigen Jahren habe ich ein langes und durchaus erfülltes aber auch anstrengendes Berufsleben hinter mir und die Streusandbüchse wird meine einzige Heimat sein. Ich lasse das nicht einfach auf mich zu kommen. Ich habe immer schon ein wenig früh mit der Vorbereitung auf Ereignisse angefangen. Meine Eltern lachten, wenn ich als Kind im Oktober meine Weihnachtsgeschenke gebastelt habe.
Ich werde deswegen vielleicht trotzdem den Schock nicht einfach wegstecken können, den viele erleben, wenn ihr Rentenalter erreicht ist. Aber ich habe eben jetzt und heute das dringende Bedürfnis, die letzten 60 Jahre für mich abzuschließen, mich neu zu definieren und einzurichten in dieser Welt.
Das Ergebnis meiner Inventur wird zeigen, was ich hinter mir lassen kann, was in meinem künftigen Leben noch Platz haben wird, was unterm Strich übrig bleibt, was mir noch wichtig ist und was ich mitnehmen werde in die andere, die späte und letzte Lebensphase.

Meine Gedanken und Überlegungen dazu werde ich nach und nach hier einstellen. Lese sie wer will.

Jeden Sonntag ist Inventurtag.

Dieser Beitrag wurde unter Alter & Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar