Klausi’s Kommentar: Mobilteil ruft Basisstation

telefon.jpg

Eigentlich hätte ich ja gewettet, dass das nun nichts mehr wird mit der neuen Telefonanlage.
Aber Menschen sind offenbar eine sehr geduldige Spezies. Zumindest Papas.
Aber der hat in der Sache sowieso den Vogel abgeschossen.

Hatten sich eine teure neue Telefonanlage gekauft. Erst lief alles einigermaßen, weil sie ein Fachmann eingerichtet hatte. An unserer Technikwand unter der Treppe hing nun wieder so ein kleines schwarzes Plastikkästchen mehr.

Dann kam ein neuer DSL-Anschluss, wieder ein neues Kästchen …

Papa wollte nach der DSL-Installation die Technik-Ecke mal richtig aufräumen und warf alles weg, was wir nicht mehr brauchten.

Dann passierte es: unser Telefon blinkte und verlangte mit sturer Boshaftigkeit nach einer Basis. Eben hatte es noch funktioniert! Das gab es doch nicht! Erfreulicher Weise tat es das gute alte analoge Telefon noch. Dort allerdings funktionierte der Anrufbeantworter nicht: Die Leute zwar sprachen rein, aber wir konnten die Anrufe nicht abhören.

Aber was soll’s? Früher hatten die Leute schließlich überhaupt kein Telefon!

Monate vergingen. Mama verbrachte Nachmittage damit, die Anlage neu an die Basis anzumelden. Aber nichts passierte. Papa versuchte es schließlich auch mal 1 ganze Stunde lang – umsonst. Das Mobilteil rief verzweifelt und stur, um nicht zu sagen es jammerte nach seiner Basisstation.
Jetzt bemühten sich die Alten dann doch endlich um fachliche Hilfe.
Der erste technisch versierte Mensch, dem sie ihr Leid klagten, sah das jammernde, beklagenswerte Mobilteil an und behauptete, wir hätten gar keine Basisstation. Mama wäre fast aus der Haut gefahren. Schließlich hatten wir sie vor einem Jahr gekauft. Sie war ziemlich teuer gewesen. Sie hing unten, war eines der vielen schwarzen Kästchen an der Technikwand.
Schließlich fing es an zu dämmern. Die unglaubliche Behauptung des Technikers, wir hätten wohl die Basisstation weggeworfen, für die meine Mama ihm fast eine geklebt hatte (Wer ist denn so blöd und wirft seine Basisstation weg!!??? Will der uns verarschen?), sie stimmte doch. Am Ende eines langen Bewusstwerdungsprozesses gestand Papa sich und Mama schließlich ein, dass er wohl das falsche Kästchen entsorgt haben musste damals.
Unser Telefonmensch, der vor einem Jahr das Telefon eingerichtet hatte, konnte schließlich die traurige Tatsache nur bestätigen.

Wir kauften also eine neue Basisstation, diesmal mit 2 Mobilteilen. Aber der Telefonmensch hatte offenbar keine Zeit mehr für uns. Vielleicht waren wir ihm unheimlich, Leute die es schaffen ihre Basisstation zu entsorgen! Wieder warteten Mama und Papa mehr oder weniger geduldig einige Monate, telefonierten bescheiden mit dem alten Exemplar und entschuldigten sich bei den empörten Anrufern, dass wir auf ihren Text auf dem Anrufbeantworter nicht reagiert hatten….

Und dann machten sie sich eines Tages an einem nassen, kalten Novembersonntag daran, die neue Anlage selber zu installieren.
Und nach etwa 2 Stunden klingelten beim Kontrollanruf auf einmal ganze 4 Telefone, auch das analoge Telefon und sogar das gebeutelte, unverstandene rote Mobilteil. Auf dem Bild seht ihr uns zwei, wir haben Freundschaft geschlossen in dieser harten Zeit der Ignoranz…..
Jetzt haben wir in jedem Raum ein Telefon. Und Papa wird hoffentlich nie mehr ein schwarzes Kästchen wegwerfen……

 

Dieser Beitrag wurde unter Alter & Leben, Leute & Geschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar