Klausi’s Kommentar: Doch, mich gibts noch!

 

klausiminikorr.jpg

Sie sollten nicht denken, dass es mich nicht mehr gibt:
Nein, ich bin noch da und bin der Alte, obwohl unsere Töle Anka jetzt hier lebt und mein Papa sich jeden Tag als neues Herrchen aufspielt, und obwohl meine Mama von ihrer Kreuzfahrt zwei Meereskuscheltiere mitgebracht hat, die jetzt auch hier irgendwo herumhängen und meinen, sie seien was Besseres.
Ich sitze hier immer noch an Mamas Bett und gucke intelligent aus der Wäsche, soweit vorhanden.
Ansonsten ist nicht so viel los bei uns. Der Garten hat benahe unter Wasser gestanden nach dem vielen Regen, unsere einzige Sonnenblume ist jetzt schon 3 Meter hoch, Papa liest unentwegt den ollen Kempowski und Mama schreibt am Notebook.

Vielleicht sollte ich mich doch mal mit den beiden Neuen anfreunden, damit es

hier nicht so langweilig ist. fridjof-und-nansen.jpg

P.S. Mein schöner gelber Rahmen ist mal wieder abgehauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Klausi’s Kommentar: Doch, mich gibts noch!

  1. kranich05 sagt:

    Tatsache Klausi,
    ich denke nicht immerzu an Dich. Umso mehr freue ich mich, wenn Du dich in Erinnerung bringst.
    Die Töle Anka ist eigentlich ganz patent aber manchmal, wenn sie über die Stränge haut, könntest Du ihr beistehen. Meistens hat sie dann nämlich angst, obwohl sie älter ist als Du. Ist eben bloß ein Hund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.