Klausi’s Kommentar: Töle im Anmarsch!!

klausiminikorr1.jpg

Nein, nein! Ich hab überhaupt nichts gegen diese Anka! Wirklich nicht! Ich sehe keine Konkurrenz darin für mich, den Sohn der Liebe, wenn in zwei Wochen die Töle von Mamas jüngster Tochter G., die Anka bei uns für immer einziehen soll. Ist ein ganz braver Hund. Heißgeliebt von seinem Frauchen, das aber nun ins Leben startet und ihren Hund bei der Mutter zurücklässt. Kennt das Thema sonst noch wer?

Problem ist nur: Wenn ich mit meiner Mama wieder heim gen Jena ziehe und erst in 10 Tagen zurück kommen werde, muss Anka dableiben. Papa hatte als kleiner Junge mal einen Hund. Aber seit dem nicht mehr. Und außer Aphoblie, dem Igel, der letzten Sommer hier wohnte und ohne Angst im Garten herumlief und das Futter unseres Hundegastes fraß, hat er schon lange mit Tieren nichts zu tun gehabt. Wir hoffen, dass es Anka gelingt, sein Herz zu erobern. Wäre ihr zu wünschen.
Was mein Herz betrifft möchte ich mich noch ein wenig bedeckt halten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.