Das Mobile im Vorgarten


Nun auch noch das „Wunder 6“, das große Mobile im Vorgarten.

img_4595.JPG

Eigentlich kamen wir auf diese Idee, weil in unserem Vorgarten verschiedene Schachtabdeckungen öde in die Gegend schauen und wir irgendetwas suchten, was den Blick des Beschauers von ihnen und ihrer Hässlichkeit ablenkt. Mir schwebte Montage vor, an der die Beschauer sich spielerisch betätigen können sollten. Schließlich wurde es aber ein Windspiel aus bunt angemalten dicken Holzkugeln (eigentlich Kommodenbeine) und farbig lasierten Resthölzern aus der Werkstatt, die sich, an Nylonfäden aufgehängt, im Wind hin und her bewegen sollten.

p8190008.JPG

 


Aber die Hölzer dachten gar nicht daran, sich sachte im Wind zu wiegen, wie erwartet, sondern sie drehen sich wie von einem geheimen Uhrwerk angetrieben um die eigne Achse, mal das, mal jenes Holzstück, dieses rasend schnell, das nächste gemäßigt langsam und zwar sowohl bei starkem Wind als auch bis fast völliger Windstille.

bei der Montage

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.