Klausi’s Kommentar – das verflixte 3. Jahr

klausimini1.jpg.

Schmachtenhagen 

Manchmal fragen Freunde uns, wann wir endlich zu unserer Hauseinweihungsparty einladen. Die Hochzeit wäre auch noch nachzufeiern, da hatten sie sich einfach nach Usedom abgesetzt.
.
Aber Mama verweist darauf, dass dieses Haus sich noch keinesfalls im Stadium der Vollendung befindet: von den Fußleisten angefangen über den Küchenfußboden bis Badezimmerlampe ist da noch einiges zu tun. Aber andererseits sei in diesem Haus auch schon wieder so allerlei kaputt, sodass ein Zustand der Vollendung oder des Fertigseins wohl in diesem Jahrhundert nicht mehr erwartet werden kann.
.
Ich bin der gleichen Meinung, wie Papa, da übertreibt sie ein bisschen.
Stimmt schon, unser schönes neues Supertelefon blinkt seit einigen Monaten ständig vor sich hin, weigert sich zu klingeln, schluckt die Anrufe im Anrufbeantworter ohne sie auszuspucken und die beiden greifen seit langem dankbar auf das alte Zweitexemplar zurück. Klar, auch das Licht im Schlafzimmer darf man nicht anschalten, weil es dann
gefährlich im Sicherungskasten brummt. Aber jetzt ist ja Sommer, da bleibt es ja lange hell. Sicher, der Elektriker muss noch mal vorbeikommen, dann kann er sich auch gleich um das Eingangslicht draußen kümmern, das seit letzten Oktober nicht mehr funktioniert.

.
Ja, so stehts mit unserem Haus und seiner Einweihungsfeier. Noch ist es nicht fertig aber es gibt schon die ersten Reparaturen.
.
Stellt sich die Frage, wie es mit der Hochzeitsfeier aussieht.

.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.